Mont Blanc Marathon - Kilian Jornet startet seine Trailrunning Saison

Nur ein Monat nach seiner Mount Everest Doppelbesteigung startet Kilian Jornet in seine Trailrunning Saison beim Mont Blanc Marathon.

"Es wird Zeit, endlich mal wieder eine Startnummer am Körper zu tragen. Nach meiner Everestbesteigung bin ich gespannt, wie mein Körper mit einem Berglauf zurecht kommt" so Jornet.

Monte Rosa Skymarathon – Italienisches Duo Collé/Boffelli siegen.

Kilian Jornet bezeichnet den Monte Rosa Skymarathon als „one of the best races in the world“. Zusammen mit Emelie Forsberg bestritt der Katalane als Mixed-Team das historische Skyrace im Italienischen Monte Rosa Massiv, welches bereits vor 25 Jahren zum ersten Mal stattgefunden hatte. Es war ihr erstes gemeinsames Rennen, welches die beiden Wahl-Norweger in 5h03’ auf einen unglaublich starken dritten Platz in der Gesamtwertung beendeten.  

Emelie Forsberg und Kilian Jornet im Aufstieg zum Monte Rosa Massiv ©iancorless.com / AMA

Mozart 100: Flori und Rabensteiner machen das Rennen

Alexander Rabensteiner heißt der Champion über 105 km und 4.650 Höhenmeter, bei den Damen krönte sich seine Landsfrau Cecilia Flori zur Herrscherin über die neue Strecke, die den Athleten alles abverlangte.

Alexander Rabensteiner © Mozart 100

Nilsson und Freriks siegen beim Transvulcania Ultramarathon

(Faro de Fuencaliente - Los Llanos de Aridane, 74.33 km, 4350 m)

Den 26-jährigen Amerikaner aus Flagstaff/Arizona, der häufig im Grand Canyon trainiert, hatten wohl die wenigsten ganz oben auf dem Treppchen erwartet. Doch von Anfang an hielt er sich mit an der Spitze und konnte dann Gegner um Gegner abschütteln, um dann nach 7:02:03 Stunden als strahlender Sieger ins Ziel zu laufen. Auf Rang 2 folgte der Franzose Ludovic Pommeret (7:18:15), vor dem Marokaner Zaid Ait Malek (07:26:31), der am Schlussanstieg noch Nicolas Martin überholen konnte. Eine starke Leistung in dem Weltklasse-Feld lieferte Daniel Jung mit Rang 5 ab (7:35:05). Die Schwedin Ila Nilsson gewann souverän die Damenwertung in 8:04:17,was ihr sogar den 18. Gesamtplatz einbrachte. Benjamin Bublak absolvierte die Ultra Strecke in 8:20:01 und erreicht damit als bester deutscher Starter Platz 24.

Pierra Menta été #1 - Adrien Michaud und Arnaud Bonin holen sich den Auftakt-Sieg.

Die 3. Auflage der Pierra Menta läuft vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 in Arêches-Beaufort (Savoyen). Die Sommer-Edition des weltweit bekannten und legendären Skitouren Rennen Pierra Menta  führt die rund 270 Zweier-Teams in drei Tagesetappen rund um den traumhaft gelegenen Ort Arêches-Beaufort. Insgesamt ist dabei eine Strecke von 70 Kilometern und 7000 Höhenmetern auf anspruchsvollem bis extremem Gelände zu absolvieren. 

Premiere: STUBAI ULTRATRAIL – URBAN2GLACIER

 Unter dem Motto  „urban2glacier“ geht es von der Stadt ins ewige Eis. Dieses ganz besondere Feeling gibt es nur beim Stubai Ultratrail, der vom 30. Juni bis zum 1. Juli 2017 seine Premiere feiert. Beim Start am 1. Juli um 1 Uhr in der Nacht vor dem Landestheater in der Olympiastadt Innsbruck tragen die Athleten und Athletinnen noch Stirnlampen. 62,8 Kilometer und 5116 Höhenmeter weiter im Ziel auf dem Stubaier Gletscher auf einer Höhe von 3.150 Meter wartet dann ein grandioses Bergpanorama, eine faszinierende Fernsicht über die Alpen und ein perfekter Sonnenaufgang. Mehr als 500 Athleten und Athletinnen aus 20 Nationen wagen den Start bei der ersten Auflage des Stubai Ultratrail.

Red Fox Elbrus Race - eine Woche voller Abenteuer und Highlights

International Festival of Winter Extreme Sports.

Jährlich kommen über 300 Topathleten, Alpinisten, Bergläufer und Trailrunner aus der ganzen Welt in den Nordkaukasus und messen sich in fünf Wettkämpfen beim International Festival of Winter Extreme Sports. Vom 01. bis zum 08. Mai 2017 machen die Höhe, die Witterung und die einzigartige Atmosphäre das Red Fox Elbrus Race zu einem ganz besonderen Erlebnis. Was zählt, sind vor allem der Wille, das Durchhaltevermögen und die Leidenschaft. Belohnt werden die Teilnehmer am Ende mit grenzenlosen Emotionen und einem atemberaubenden Panorama.

Red Fox Elbrus Race Skyrace

SALOMON Trails 4 Germany Koblenz

200 Trailrunner aus ganz Deutschland.

Dieses Trailrun-Format besitzt eindeutig das Potenzial für eine echte Erfolgsgeschichte. Die Premiere des SALOMON Trails 4 Germany am Samstag in Koblenz verlief verheißungsvoll. Knapp über 200 Athleten und Athletinnen aus ganz Deutschland – darunter erstaunliche viele Trailrun-Anfänger - waren dabei, als bei bestem Wetter der Startschuss zur neuen, vierteiligen Laufserie vor der Koblenzer Brauerei fiel. Der Sieg über die 11,1 km-Distanz mit 491 Höhenmeter ging an den Gummersbacher Moritz Flader, der das Ziel im Rheintal nach hervorragenden 0:50.36,5 Stunden erreichte. Schnellste Frau über diese Distanz war Liv Pabst aus Dortelweil in der Zeit von 1:01.47,2 Stunden. Auf der Langstrecke, immerhin knapp 24 Kilometer lang mit mehr als 700 HM, dominierte der Landauer Patrick Klein in 1:51.06,3 Stunden. Schnellste Frau war hier die Bonnerin Maresa Kassel (2:08.05,8 Stunden).

Trails 4 Germany, Fotocredit Andi Frank 

SALOMON Zugspitz Ultratrail – spannende Rennen unter der Zugspitze

Thomas Farbmacher gelingt die erste Titelverteidigung in der Geschichte des Zugspitz Ultratrails

Thomas Farbmacher, der Titelverteidiger aus Hopfgarten bei Kitzbühel, hat das geschafft, was vor ihm noch kein Athlet beim SALOMON Zugspitz Ultratrail powered by LEDLENSER realisiert hat.  Der 30-jährige Österreicher setzte sich am Samstag, 17. Juni, im Zugspitzdorf Grainau nach 101,5 Kilometer und 5412 Höhenmeter in der Zeit von 11:22.09,6 Stunden durch und verteidigte damit als erster Athlet überhaupt seinen Sieg aus dem Vorjahr.

© Andi Frank

Santa Caterina Vertical Kilometer: Italienische Siege

2.9 Kilometer von Santa Caterina (1739 m) hoch auf Costa Sobretta (2739 m), exakte 1000 Höhenmeter, zuerst flach auf Wiesen, dann steil auf steinigem Gelände, dann fast senkrecht, hochalpin und durch Seile abgesichert durch Felsen, ausgesucht und organisiert durch Marco De Gasperi.

© Alta Valtellina Skyrunning Experience Livigno e Santa Caterina Valfurva

Scenic Trail K113: Matthias Dippacher und Stephan Hugenschmidt gewinnen das "Ultratrail-Monster"

Es war ein langes, langes Rennen, das längste im Migu Run Skyrunner® World Series Kalender 2017, dritter Lauf zur Sky Ultra Kategorie. Mit 113 Kilometern und höchst anspruchsvollen 7400 Höhenmetern, startete der Scenic Trail K113 am 9 Juni um Mitternacht in Tesserete / Schweiz.

Hugenschmidt und Dippacher in einem der langen Anstiege ©iancorless.com / SWS

SCOTT ROCK THE TOP – Zugspitz Trailrun Challenge 2017

Höher und spektakulärer geht’s nicht bei einem Traillauf-Event in Deutschland. Der Gipfel der 2.962 m hohen Zugspitze ist atemberaubender Zielpunkt für Deutschlands härtesten Marathon bei der vierten Auflage der SCOTT ROCK THE TOP – Zugspitz Trailrun-Challenge vom 22. bis 23. Juli. Gestartet wird im österreichischen Ehrwald. Der traumhaft schön gelegene Ort inmitten der Berglandschaft der Zugspitz Arena Bayern-Tirol ist diesmal Schauplatz aller vier Wettkämpfe an zwei Tagen.

Sky Classic - nächster Halt: Olympus Marathon

Dimitrios Theodorakakos, dreimaliger Gewinner des Olympus Marathon. ©Babis Giritziotis
Dimitrios Theodorakakos, dreimaliger Gewinner des Olympus Marathon. ©Babis Giritziotis

Skyrunner® World Series - Mythos Zegama-Aizkorri.

Sky Classic Serie macht Halt im Baskenland.

Zegama-Aizkorri ist das wohl prestigeträchtigste und legendärste Rennen innerhalb der Migu Run Skyrunner® World Series. Bereits zum 16. Mal wird das Sky Classic Rennen im Spanischen Baskenland ausgetragen und zieht, wie jedes Jahr die weltbesten Trailrunner in seinen Bann. 

Auf halben Weg zum Checkpoint Sanctu Spiritu, Zegama-Aizkorri 2016. © Quim Farrero /SWS

Sanctu Spiritu, Zegama-Aizkorri 2016. © Quim Farrero /SWS

Spanier dominieren - Orgué und Margarit siegen beim Dolomites Skyrace

 

Spannender Kampf ums Podium beim Marathon du Mont-Blanc - Kilian Jornet siegt.

Jornet (3:45:45) setzt sich gegen Stian Angermund-Vik (3:47:05) und Max King (3:50:49) in einem spannenden Kampf ums Podium durch und sichert sich damit nach nach seiner zweimaligen Everest-Besteigung im Mai den ersten Sieg und damit den perfekten Einstieg in seine Trailrunning Saison 2017. "Ich bin überglücklich wieder auf dem Niveau zurück zu sein. Es war sehr harter Wettkampf mit einer enormen Leistungsdichte - am Start standen mindestens 15 Läufer, denen ich den Sieg zugetraut hätte", resümiert Jornet.

Das Podium - Stian Angermund-Vik, Kilian Jornet und Max King ©Salomon

Startseite

Trailrunning und Mountainbike Marathon Newsflash! Trail-X-Action – The challenge starts off-road!

Teixido und Mityaeva siegen beim Santana Vertical Kilometer® auf Madeira

 Vertical Kilometer® World Circuit

Im Rahmen des Ultra Madeira SkyMarathon® fand am 2. Juni der Santana Vertical Kilometer® statt. Für 81 Athleten aus zehn Nationen ging es hoch hinaus über die Wolkendecke von Madeira. Der aus Andorra stammende Ferran Teixido bewältigte die 4,8 Kilometer und 1003 Höhenmeter mit einer Zeit von 41’48” am Schnellsten. Er führt damit nach dem vierten Rennen innerhalb Vertical Kilometer® World Circuit die Gesamtwertung vor dem Norweger Stian Angermund und dem Columbianer Saul Padua an.

Ferran Teixido,Sieger des Santana Vertical ©iancorless.com / VKWC

Ferran Teixido,Sieger des Santana Vertical ©iancorless.com / VKWC

Copyright © 2012 trail-x-action.de