Absa Cape Epic - Geismayr/Rohrbach holen sich den Auftaktsieg beim Prolog

Den technisch extrem schweren Auftakt-Prolog konnte das Schweizer-Österreicher Duo Geismayr/Rohrbach für sich entscheiden. Die Marathon-Spezialisten verwiesen auf der 20km langen Cross-Country Strecke durch den Table Mountain National Park die Teams um Manuel Fumic und Henrique Avancini, sowie Carretero/Pinto auf die Plätze zwei und drei. 

Titelverteidiger Nino Schurter mit Teamkollege Matthias Stirnemann starteten mit einem 4. Platz in das Etappenrennen und zeigten sich gelassen und ohne Druck in Hinblick auf die kommenden Etappen. Die Team Bulls Werksfahrer Simon Stiebjahn und Tim Böhme belegten den 13. Platz vor ihren Teamkollegen Platt/Huber auf Platz 17.

Bei den Damen konnte die dreimalige Gewinnerin Annika Langvad aus Dänemark zusammen mit ihrer Teampartnerin Kate Courtney aus den USA ihrer Favoritenrolle gerecht werden und sicherten sich mit einem deutlichen Vorsprung vor Lüthi/Michiels den 1. Platz.

Auf der folgenden ersten "richtigen" Etappe mit 110 Kilometern und 1900 Höhenmetern durch das Arabella Weingut spielen die Sekundenabstände wohl keine Rolle und das Favoritenfeld wird neu gemischt werden.

Vorschau auf die erste Etappe:

 

Ergebnisse Prolog

 

Weiter Informationen auf www.cape-epic.com

 

Copyright © 2012 trail-x-action.de