Absa Cape Epic #2 - Spannende Attacken an der Spitze - Fumic/Avancini siegen erneut.

Spannende Attacken an der Spitze boten sich heute die Top-Teams auf der 106 Kilometer langen Marathon-Etappe, gespickt mit 2000 Höhenmetern.

Das starke Investec Songo Specialized Team um Kulhavy/Grotts attackierten am extrem steilen und technisch schwierigen "One-Two-Three" Anstieg. Lediglich Fumic und Avancini, sowie Rohrbach/Geismayr konnten ihnen folgen, welche bereits 5km nach dem Start vom Platten-Pech heimgesucht wurden, den Pannen allerdings schnell durch die Hilfe der Teamkollegen beheben konnten.

Noch größeres Platten-Pech hatten im späteren Rennverlauf das tschechisch-amerikanische Team Kulhavy/Grotts - mit gleich zwei Pannen verloren sie den Kampf ums Gelbe Führungstrikot gegen ihre Kontrahenten Fumic/Avancini vom Cannondale Factory Racing Team.

Team BULLS Fahrer und fünfmaliger Cape-Epic Gewinner Karl Platt mit Team Kollege Urs Huber kamen gut ins Rennen. Ab Kilometer 70 war bei Karl allerdings der Ofen aus und zeigte sich sichtlich enttäuscht darüber.

Fumic/Avancini sowie Rohrbach/Geismayr (Team Centurion Vaude) und Lakata/Hynek (Canyon Topeak) lieferten sich einen spannenden Fight, der erst durch einen Zielsprint entschieden werden konnte. 

 

Ergebnisse Etappe #2

 

 

Tags: MTB, Absa Cape Epic

Copyright © 2012 trail-x-action.de