Wattmessung für Läufer – Stryd stellt neues Powermeter vor.

Bereits in Rio wurde das neue Powermeter von einigen Olympioniken getragen und getestet, um ihre Laufeffizienz und Leistung zu steigern. Sportwissenschaftliche Untersuchungen zeigen auf, dass sich die 5-Kilometer-Zeit um bis zu eine halbe Minute durch einen effizienten und ökonomischen Laufstil verbessern lässt. Bis jetzt war die Effizient außerhalb des Labors eine nicht messbare Größe. Läufer, die daran arbeiten wollten, waren eher im Blindflug unterwegs. Stryd ändert dies, mit einem kleinen anclipbaren Powermeter für die Schuhe.

Das neuartige Powermeter von Stryd misst die Leistung, welche die Läufer erbringen und gibt ihnen Info darüber, wie effizient sie diese nutzen. Es ermöglicht den Läufern ein spezifisches leistungssteigerndes Training.

Und so funktioniert der Powermeter. Stryd zeichnet mehr als zwölf Messgrößen auf, welche die sportliche Leistung, Technik, Muskelkraft und Kondition, aber auch die externen Laufbedingungen quantifizieren und packt diese Daten allesamt zusammen zu einer Größe: Leistung.

Als weitere Messgröße, welche in die Leistungsberechnung mit einfließt, wird die „Bein-Feder-Steifigkeit“ mit gemessen. Stellt man sich den menschlichen Körper als Feder-Masse-System vor, so sind die Federsteifigkeiten entscheidend, ob sich der Körper effizient oder ineffizient vorwärts bewegen kann. Die Bein-Feder-Steifigkeit kann z.B. durch gezielte Kräftigungsübungen von Muskeln und Sehnen verbessert werden. Bisher war es nicht möglich diese Größe während des Trainings zu bestimmen. Jetzt ist sie eine von vielen Messgrößen, die Stryd als Grundlage für die Leistungsberechnung während des Lauftrainings nutzt.

Leistung ist die Schlüsselgröße, um die Trainingsintensität und -effektivität zu überwachen. Was im Radsport schon seit Jahren etabliert ist und hier zu enormen Leistungsprüngen geführt hat, ist jetzt auch für den Laufsport möglich.

“The power meter has the potential to revolutionize running. It knows how efficient you are, how hard you train, and how well you pace yourself in a race.”

― Craig Alexander, Three-Time Ironman World Champion

Weitere Informationen: www.stryd.com

https://www.youtube.com/channel/UCLcAyUN3rDsagHbPA0z1C3g

 

Copyright © 2012 trail-x-action.de